Modewelt Maria Rose

Herbstdeko Früchtekranz 2014

Blumen

Jedes Jahr im Frühling ist es spannend zu beobachten, wie innerhalb von kurzer Zeit sich die Natur wieder verändert. Noch im April gab es hier, auf der schwäbischen Alb, Temperaturen um die 0 Grad und Schnee. Jetzt ca 14 Tage später ist es schon bis zu 30 Grad warm und die Blumen wachsen sehr schnell.
Meine Lieblingsblume ist die Rose, die aber leider in unserem Garten nicht richtig gut gedeiht.
Rußtau macht ihnen zu schaffen und der lange kalte Winter bleibt auch nicht ohne Folgen. Das Gärtnern macht eben viel Mühe, und wenn etwas richtig gut gedeiht ist es eine Freude.
Meine Sonnenblumen im letzten Jahr waren in erster Linie die Freude der vielen Schnecken. Was übrigblieb, war nicht viel. Trotzdem werde ich es dieses Jahr wieder versuchen.

Seit sechs Jahren bin ich mehr als je zuvor mit meinen Pflanzen beschäftigt.
Außer dass ich meinen Vorgarten gestalte und hinter dem Haus einen Kräutergarten anlege, versuche ich ab und zu etwas Neues. Vor allem mit Stauden hatte ich bisher das meiste Glück.
Cirka 50 Bäumchen haben wir bisher gepflanzt, was sich bei der Größe des Grundstücks verliert.
Endlich ist unsere Terasse fertig und geht es zügig im Garten mit dem Gestalten von Wegen weiter.

Sonnenblumen

Sonnenblumen in der Nähe von Sankt Johann

Kastanien

Kastanienblüte Frühjahr 2007 in Tübingen

Auf der Terrasse habe ich mir eine Ecke zum Pflanzen eingerichtet, denn der Traum von einem kleinen Gewächshaus wird dieses Jahr nicht in Erfüllung gehen!

Blühender Baum im Frühling bei Reutlingen

Wer kennt solche Rosen? Diese hat praktisch zwei Herzen? Ich habe vorher noch nie eine solche Rose gesehen!